Druckgraphik

Arbeiten, die in den letzten Jahren mit der Radiertechnik, des Tiefdrucks und im Hochdruck mit Holz- und Linolschnitt entstanden sind.

Seit 1985 betreibe ich Druckgraphik. Begonnen habe ich mit der Radierung, dem Tiefdruck. Ich wollte eigentlich Lithografie lernen, bin dann aber mangels Gelegenheit bei der Tiefdrucktechnik gelandet.

Dank eines guten Lehrers habe ich die Grundtechniken der Radierung schnell gelernt. Obwohl Radierung um einiges komplizierter ist als Holzschnitt/Hochdruck. Selbst bei der einfachsten, direktester Technik: Kaltnadelradierung muss man bestimmte Rahmenbedingungen einhalten.

Das geeignete Werkzeug um eine Zeichnung auf eine Metallplatte zu bringen, muss besorgt werden: Reißnadeln, mit denen das weiche Metall Zink oder Kupfer geritzt werden kann. Eine andere Technik ist das Ätzen von Linien, die eigentliche Radiertechnik.

Hier ein Beispiel

: